Staffellauf am «Tag der Schweizer Garagisten»

Der Dienstag Mitte Januar ist jeweils ein besonderer Tag im Jahresprogramm des Viva-Teams: Höhepunkt gleich zu Beginn des Jahres, Grosskampftag, Content-Festspiele – alles in einem. Die Rede ist vom «Tag der Schweizer Garagisten».

Das Frühstücksbuffet im Hotel Allegro im Kursaal Bern öffnet um 06.30 Uhr. Erst. Etwas spät für die Frühaufsteher-Fraktion des Teams und etwas früh für die Spätaufsteher, die es an diesem Tag aber nicht gibt. Ausnahmsweise. Denn es gilt, die letzten Vorbereitungen für einen grossen Tag zu treffen. Zu diesem Zeitpunkt sind die Arbeitsplätze bereits eingerichtet, ab 08.30 Uhr beginnt für die Teilnehmer der Tagung der traditionelle «Garagisten-Brunch» und für das Viva-Team die Arbeit, vor allem hinter den Kulissen. Sie folgt einem klaren Plan, bei dem jede und jeder weiss, was sie oder er wann zu liefern oder wo sie oder er wann zu sein hat. Er ist die Blaupause einer Maschinerie, die in den nächsten Stunden, inzwischen routiniert, die grösste Fachtagung der Schweizer Autobranche quasi «live» begleiten wird – 13 Stunden lang, von der Eröffnungsrede bis hin zur Verabschiedung am Schluss des Abendprogramms gegen 21.00 Uhr.

Auf der Galerie des Kursaals, wo der AGVS-Newsdesk seine Arbeitsplätze hat, sitzen sie Seite an Seite, die Redaktion mit Jürg A. Stettler, Mike Gadient, Cynthia Mira, Sascha Rhyner, unsere Gestalter mit Robert Knopf, Leiter Design & Produktion und Art Director Corinna Vogt, Berater Digital Matthias Strebel und Serina Danz vom AGVS, verantwortlich für die Social-Media-Kanäle des AGVS und das Video-Team des Viva-Partners On Air Productions. Zuhören, Notizen machen, Artikel schreiben, Texte in die Übersetzung schicken, auf der Landingpage der Tagung publizieren. Es ist wie bei einer Staffel, der Stab wird laufend übergeben – präziser: rennend. Dazwischen Fotos machen, das Video-Team begleiten, während unten Georg Gasser im Regieraum sitzt und Reinhard Kronenberg das Geschehen auf der Bühne koordiniert.

Wenn abends um 21.00 Uhr die Veranstaltung dem Ende entgegenläuft, steht eine Landingpage, die in drei Landessprachen den ganzen Tag wiedergibt: Die Zusammenfassung sämtlicher Referate und Podiumsdiskussionen, Stimmen zur Tagung von Teilnehmenden, ein Video mit Impressionen, eine ausführliche Bildergalerie, die bereits beim traditionellen «Dîner des garagistes» auf der übergrossen Leinwand über der Bühne läuft, und auch die Zusammenfassung des Abendprogramms. Damit all jene, die zuhause bzw. im Betrieb bleiben mussten, Wesentliches miterleben. Ausser der einzigartigen Atmosphäre im Kursaal, deren letzte Minuten dann auch das Viva-Team bei einem Glas Wein geniesst.

Und nach dem Motto: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel, beginnt am Tag danach bereits die Vorbereitung für den nächsten «Tag der Schweizer Garagisten». Was es dazu alles braucht, lesen Sie hier.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und stehen Ihnen bei 
Fragen gerne zur Verfügung.

Reinhard Kronenberg Leiter Publizistik +41 (0)43 499 19 71 rkronenberg@viva.ch

Oder melden Sie sich für unseren Newsletter an.