Vom «Familientreffen» zum Event

Herausforderung

Der «Tag der Schweizer Garagisten» gleicht in seinen Anfangsjahren einem «Familientreffen» von einigen Schweizer Garagisten. Der Anlass ist noch kein «Statement», kein Leuchtturm im Jahresprogramm des Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS), kein Branchenereignis. Unser Auftrag: tatkräftig mithelfen, die «AGVS-Tagung» sukzessive zu einer Institution zu entwickeln und den Besuch zu einem «Must» für die Branche zu machen.

Lösung

Basis jeder erfolgreichen Fachtagung ist ein klares Konzept und eine akribische Vorbereitung: Das Programm des «Tag der Schweizer Garagisten» wird strikte auf die Bedürfnisse der Zielgruppe – AGVS-Mitglieder (Garagisten), Vertreter von Zulieferern im After-Sales-Geschäft, Kooperationspartner des Verbandes – ausgerichtet, um deren Erwartungen maximal gerecht zu werden. Ziele und Anforderungen des Anlasses werden überprüft und angepasst. Darauf aufbauend, erstellt das Viva-Team ein inhaltliches und organisatorisches Programm, das in einem sehr detaillierten und für alle in den Anlass involvierten Personen verbindlichen Briefing («Drehbuch») festgehalten wird. Dazu gehört, dass für jeden einzelnen Programmpunkt die relevanten Botschaften festgelegt und mit den Referenten abgestimmt werden. Jeder Protagonist auf und neben der Bühne muss seine spezifische Aufgabe kennen und wahrnehmen. Genauso wie dies in einem Orchester praktiziert wird; das Briefing spielt hier die Rolle der Partitur. Die Kommunikation im Vorfeld, während und nach dem «Tag der Schweizer Garagisten» begleitet das Branchenereignis – insbesondere in zwei Punkten: in der Medienarbeit und der quasi «Live»-Berichterstattung während des Events.

Ergebnis

Der «Tag der Schweizer Garagisten» ist heute mit über 800 Teilnehmenden die grösste Fachtagung der Schweizer Autobranche. Er bietet seinen Gästen konsequent ein auf einen ideellen und praktischen Nutzen ausgerichtetes Programm und damit konkrete Inspiration für den Garagisten als Unternehmer. Die Bewertung der im Anschluss befragten Tagungsteilnehmer erzielt Höchstwerte (98 Prozent positiv) und der Event ist für Fach- und auch für ausgewählte Publikumsmedien inzwischen so interessant, dass sie darüber berichten. Die Berichterstattung während der Fachtagung wird vom AGVS-Newsdesk, den das Viva-Team betreut, redaktionell begleitet – mit Text, Bild und Video, auf der AGVS-Webseite, mit einen Sondernewsletter und auch auf Social Media, mit etwas zeitlicher Verzögerung dann auch im von Viva produzierten Verbandsfachmagazin AUTOINSIDE. Die Seitenaufrufe am Tag und am Tag danach liegen um Faktor vier über dem Schnitt und führen ebenfalls dazu, dass sich der AGVS gegenüber Mitgliedern, Partnern und Sponsoren profilieren kann.

Wir haben ihn gefragt, ob wir ihn zitieren dürfen und es geht für ihn in Ordnung, worüber wir sehr froh sind, denn für uns sind seine Worte so etwas wie eine Art Ritterschlag:

«Ich moderiere seit Jahren unterschiedlichste Events. Aber diese Art von Briefing ist ohne Beispiel»

Röbi Koller anlässlich des Moderatorenbriefings zum «Tag der Schweizer Garagisten» 2022

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und stehen Ihnen bei 
Fragen gerne zur Verfügung.

Reinhard Kronenberg Leiter Publizistik +41 (0)43 499 19 71 rkronenberg@viva.ch

Oder melden Sie sich für unseren Newsletter an.